Schlagwort-Archive: Folk


Rudolstadt Festival 2018 – Weniger ist mehr

Grenzenloses Wachstum ist nicht alles. Während Politik und Wirtschaft diese Erkenntnis nach wie vor nur unzureichend beherzigen, hat das Rudolstadt Festival reagiert, nachdem man nach immer neuen Zuschauerrekorden im letzten Jahr an die Kapazitätsgrenzen der Veranstaltung gelangt war.


 

Festival Medival XI – Das Beste

„Ein ‚Best-of-10-Years‘ kann man erst im elften Jahr machen.“ – Recht hat er, der „Bläcky“ Schwarz! Und das Wörtchen „best“ ist hier auch wirklich nicht untertrieben! Was er und sein Team in diesem Jahr zur elften Ausgabe des Festival Mediaval … Weiterlesen


 

I’M WITH HER – Berlin, Silent Green

„Drei Mädels mit Akustikklampfen stehen um ein Mikrophon.“ – Auch, wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so klingt: das ist spektakulär! Das US-Trio I’M WITH HER bewies im Berliner Silent Green, dass großartige Musik nicht viel Technik und … Weiterlesen


 

KAUNAN / ZIRP – München, Spectaculum Mundi

Nachdem sie am Abend zuvor bereits die POPES OF PAGANISM supported hatten, kehrten Teile von FAUN schon am Abend darauf wieder ins Münchner Spectaculum Mundi zurück. Genauer gesagt die Herren Oliver S. Tyr und Stephan Groth, mit ihren Zweit-Projekten KAUNAN … Weiterlesen


 

GOITSE – Berlin, Maschinenhaus

Drei Jahre war es her, dass sich die irische Band GOITSE zuletzt in Berlin die Ehre gegeben hatte, damals als Teil des legendären reisenden Irish Folk Festivals. Dass viele Fans sehnsüchtig auf die Rückkehr des Quintetts gewartet hatten, zeigte ein … Weiterlesen


 

SHIREEN – „Matriarch“ (CD-Review)

„Witchpop“, also „Hexen-Pop“ nennen SHIREEN aus Holland ihre Musik. Eine in mehrfacher Hinsicht gut gewählte Beschreibung, wie der kürzlich erschienene erste Longplayer der Band eindrucksvoll zeigt.


 

WARDRUNA / KAUNAN – Berlin, Huxleys

Livekonzerte von WARDRUNA sind hierzulande ja eher eine Seltenheit. Nachdem die Band bei ihrer Europatournee im November letzten Jahres lediglich in Leipzig Station gemacht hatte, standen bei der diesjährigen Herbsttour mit Heidelberg und Berlin zumindest zwei deutsche Städte auf dem Plan. … Weiterlesen


 

PURPUR – „Maidenwerk“ (CD-Review)

 „MaidenWerk“ haben Judith und Christine Rauscher aka PURPUR ihre neue CD betitelt. Wie viele andere Acts heutzutage finanzierten die beiden die Produktion des Albums mit einer Crowdfunding-Kampagne im Vorfeld.


 

KAUNAN – „Forn“ (CD-Review)

Seit neun Jahren machen Oliver S. Tyr und Boris Koller nun schon zusammen unter dem Namen KAUNAN Musik. Ein wenig später stieß dann der Schwede Göran Hallmarken dazu. Obwohl von Anfang an Nachfrage bestand, wehrten die drei Nachfragen nach einem … Weiterlesen


 

Festival Mediaval X

Der erste runde Geburtstag ist immer etwas Besonderes und so verwundert es nicht, dass Organisator „Bläcky“ Schwarz und sein Team für die zehnte Ausgabe des Festival Mediaval in diesem Jahr aus dem Vollen schöpften. Das galt nicht nur fürs Line … Weiterlesen


 

LINE BØGH – „Like Fire like fire“ (CD-Review)

Bereits mit ihrer ersten CD „Something Else and Something Else and Something Else Again“ sorgte Line Bøgh sowohl in ihrem Heimatland Dänemark wie auch in Deutschland für positive Aufmerksamkeit. Vor zwei Wochen ist nun der Nachfolger „Like Fire Like Fire“ … Weiterlesen


 

Rudolstadt Festival 2017

Zum zweiten Mal unter dem neuen Namen präsentierte sich das ehemals als TFF (Tanz- und Folkfest) bekannte Festival im thüringischen Rudolstadt frisch und vor allem frei wie eh und je. Nicht ganz selbstverständlich in Zeiten, da Großveranstaltungen dieser Art immer … Weiterlesen


 

YAEL DECKELBAUM – (15.06.2017) – Berlin, Passionskirche

Nach dem Gaza-Krieg 2014 („Operation Protective Edge“) gründete sich dort die multinationale und -religiöse Frauenbewegung „Women Wage Peace“, der auch Mitglieder aller politischen Lager und sowie Frauen als auch Männer angehören. Anfangs wurden die in weißen Gewändern protestierenden Frauen nicht … Weiterlesen


 

FIONA – „Of Rivers And Tides“ (CD-Review)

Als Dudelsackspielerin, Flötistin und Sängerin bei FAUN gehört sie sozusagen zu den „Godmothers of Pagan Folk“. Nun hat FIONA Frewert ihr erstes Solowerk veröffentlicht, auf dem sie sich ihrem ältesten Lieblingsinstrument zuwendet – dem Klavier. Nachdem man das Album gehört … Weiterlesen


 

MILA MAR – (08.04.2017) – Berlin, Grüner Salon

„Was für ein Theater“, das haben sich wohl viele Besucher des Konzerts von MILA MAR im Grünen Salon der Berliner Volksbühne vor einigen Wochen gedacht. Die Band selbst war daran allerdings gänzlich unschuldig, obwohl ihr Auftritt trotz widriger Umstände einmal … Weiterlesen


 

FAEY – „Honey & Cinnamon” (CD-Review)

Mit ihrem romantischen Debüt „Golden Apples“ verzauberten FAEY vor fast genau drei Jahren Mittelalter- wie Folk-Fans. Nun präsentiert die Band endlich den lang erwarteten Nachfolger „Honey & Cinnamon“.


 

THE HENRY GIRLS – Far Beyond The Stars (CD-Review)

Irischer Folk muss nicht unbedingt zwingend irisch klingen. Die drei McLaughlin-Schwestern Karen, Lorna und Joleen aka THE HENRY GIRLS flirten auch auf ihrem sechsten Studioalbum lieber wieder mit der Musikwelt jenseits des großen Teichs – zuckersüß, aber nicht klebrig.


 

WALDKAUZ – „Mythos“ (CD-Review)

Ich gestehe, als ich damals das erste Album der Nachwuchs-Paganfolker von WALDKAUZ hörte, dachte ich mir: Oh Gott, die x-te Kopie der großen Vorbilder, das braucht doch kein Mensch… Mit ihrem zweiten Studiowerk „Mythos“ straft mich das Quartett allerdings nachhaltig … Weiterlesen


 

OKRA PLAYGROUND – „Rautasuu“ (Single-Review)

Mit ihrer Debüt-CD „Turmio“ sorgten OKRA PLAYGROUND im letzten Jahr bereits für einiges Aufsehen bei Kritikern und Fans nordischer Folkmusik. Nun legen die Finnen nach. Die soeben erschienene Single „Rautasuu“ ist der erste Vorgeschmack auf das im nächsten Jahr erscheinende, … Weiterlesen


 

PEKKO KÄPPI & K:H:H:L – Sanguis Meus, Mama! (CD-Review)

Eine archaische Leier aus Finnland und amerikanischer Südstaaten-Blues haben so gar nichts miteinander zu tun, möchte man meinen. Nun, wer solches meint, denkt a) nicht schubladenfrei und hat b) mit Sicherheit noch nie PEKKO KÄPPI gelauscht.