Festival Mediaval XIII – Das härteste Mediaval aller Zeiten!

Festival Mediaval XIII 2022 Banner

Nach zwei aus bekannten Gründen verkleinerten Ausgaben als “Kulturbiergarten” und Benefiz-Festival, geht es im September mit dem Festival Mediaval endlich wieder in gewohnter Weise und Größe weiter, und zwar mit dem bereits für 2020 geplanten Rock- und Metal-Special. Ein paar kleine Änderungen gibt es allerdings, denn auch an diesem Festival ist die Pandemie natürlich nicht spurlos vorbei gegangen.

Die erste große Änderung zum für 2020 geplanten Programm wurde schon relativ frühzeitig bekannt. Aufgrund von Gagen-Nachforderungen, die nach Angabe der Veranstalter für das Festival finanziell nicht mehr tragbar waren, fiel mit WARDRUNA einer der ursprünglich geplanten Headliner weg. Ersatz fand man mit der Gothic-Band ASP.

Die zweite signifikante Änderung betrifft den beliebten Gratis-Bereich “Goldberg-Bucht”, der in den letzten Jahren auch Besuchern ohne Festival-Ticket offen stand, und den es in diesem Jahr leider nicht mehr geben wird. Die Piraten sind jedoch weiterhin Teil des Festivals – nur ziehen sie um ins neue “Hafenviertel” innerhalb des kostenpflichtigen Teils des Festivalgeländes.

Ansonsten wird sich das Festival Mediaval nach allen bisherigen Verlautbarungen präsentieren wie eh und je, mit den beiden großen Hauptbühnen, der Theaterbühne, dem Literaturzelt, dem Gastro- und Händlermarkt-Bereich, den Lagern, dem Nachwuchs-Band-Award, dem Kohlenmeiler und natürlich den vielen Kleinkünstler*innen und Artist*innen, die das Gelände bevölkern.

Im Bühnenprogramm finden sich wie immer zahlreiche Highlights. Zwar ist die Bandauswahl in diesem Jahr gemäß der Vorgabe etwas rock-lastig, aber auch Freunde weniger Metal-lastiger Klänge kommen auf ihre Kosten, denn das Festival bleibt seiner Maxime treu,  sich musikalisch sehr breit aufzustellen, und so, was die vertretenen Genres angeht, immer den Blick über den Tellerrand anzubieten.

Bei den Headbangern werden unter anderen ALESTORM, KORPIKLAANI und die Berliner Mittelalter-Urgesteine von CORVUS CORAX mit ihrem exklusiven “Aera Metallum”-Special-Konzert für gehörig Spaß sorgen. Gothic-Fans werden sich über ASP und die LETZTE INSTANZ freuen und Folkies kommen mit FIRKIN, PURPUR oder CELKILT auf ihre Kosten und auch sonst gibt es jede Menge gute Musik zu entdecken.

Apropos “entdecken”: Auch im Literaturzelt finden sich zahllose Highlights, darunter TOMMY KRAPPWEIS, BERHARD HENNEN & ROBERT CORVUS, CHRISTIAN VON ASTER und LUCI VAN ORG, um nur einige zu nennen.

Auch der Nachwuchsaward, der wie gewohnt in den beiden Kategorien “Rock” und “Folk” ausgetragen wird, ist wieder einmal hochklassig besetzt und auch das Rahmenprogramm lässt kaum Wünsche offen.

Alle Bands & Künstler*innen findet Ihr hier.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf die nun endlich stattfindende, 13. Ausgabe des Festival Mediaval auf dem schönen Goldberg im oberfränkischen Selb!

 

Be Sociable, Share!
Florian Hessler

Über Florian Hessler

Archäologe, Historiker und freier Journalist (u.a. Zillo Medieval, Sonic Seducer, Miroque, Metal-District, Piranha) floh.hessler(at)schubladenfrei.de
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Demnächst abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *