KONTAKT   |    IMPRESSUM   |    LOGIN


Konzerte und Festivals

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.


WATWFTCTKI – Berlin, Rosis

WATW1

Manch ein Bandname ist selbst als Abkürzung noch ein Bandwurm. Schreibt man ihn aus, wird daraus WE ARE THE WAY FOR THE COSMOS TO KNOW ITSELF. Vor zwei Wochen präsentierte die Band aus dem dänischen Roskilde ihren Cosmic-Pop live im Berliner Club Rosis.

weiterlesen…


YAEL DECKELBAUM – (15.06.2017) – Berlin, Passionskirche

Yael Deckelbaum 13Nach dem Gaza-Krieg 2014 („Operation Protective Edge“) gründete sich dort die multinationale und -religiöse Frauenbewegung „Women Wage Peace“, der auch Mitglieder aller politischen Lager und sowie Frauen als auch Männer angehören. Anfangs wurden die in weißen Gewändern protestierenden Frauen nicht so recht ernst genommen, bis im letzten Herbst ihr zwei Wochen währender und in Jerusalem endender „March of Hope“ tausende auf die Beine brachte. Die israelisch-kanadische Songwriterin YAEL DECKELBAUM lieferte mit „Prayer Of The Mothers“ den passenden Soundtrack zum Marsch. Inspiriert durch den Erfolg dieser Aktion und den Erlebnissen beim „Womans March on Washington“ am 21. Januar diesen Jahres, rief sie das Musik-Projekt „Women Of The World Unite“ ins Leben und trägt die Idee der Bewegung damit um den Globus. Auf Einladung des Netzwerks „Justforwomen.berlin“ kam Yael zu einem Friedensmarsch am 16.06. nach Berlin. Am Abend zuvor gab sie ein Konzert in der Kreuzberger Passionskirche.

weiterlesen…


Line Bøgh – (19.05.2017) – Berlin, Nussbreite

Line Bøgh 1Sanften Indie-Pop aus Dänemark konnte man vor ein paar Wochen in Berlin erleben. Die von der Halbinsel Jütland stammende und in Kopenhagen lebende Songwriterin Line Bøgh bewies mit ihrem Auftritt, dass musikalisch weniger manchmal mehr ist. Leider traf das „weniger“ auch auf die Menge des Publikums zu.

weiterlesen…


Daniela Andrade – Die junge Frau und das Gitarrenklangmeer – (19.05.2017) – Berlin, Frannz-Club

Fängerin im (Daten-)feld - viel gefilmt: Daniela Andrade

Die Datenfelder des Internets sind geduldig und auch Video-Abrufzahlen sagen nicht immer etwas über Qualität aus, denn Netzfakten sind immer auch igendwie “alternative Fakten”. Zeit also, sich den jungen kanadischen Youtube-Star Daniela Andrade live anzusehen! Am 19.5. war es im Frannz-Club in Berlin soweit.

weiterlesen…


VIC ANSELMO / MORAN MAGAL + STIMMGEWALT – (21.04.2017) – Berlin, TheArter Galerie

Vic Anselmo 3Akustik-Konzerte von VIC ANSELMO sind immer ein Erlebnis. Wenn sie dazu noch in einem intimen Rahmen vor nur etwa 100 Zuschauern stattfinden, wie unlängst in Berlin, ist die Gänsehaut eigentlich garantiert.

weiterlesen…


DEINE LAKAIEN – (17.04.2011) – Berlin, Philharmonie

Deine Lakaien - 30Years - Berlin - 130 Jahre stehen Ernst Horn und Alexander Veljanov nun schon zusammen als DEINE LAKAIEN auf der Bühne. Zeit, um das Ganze im Rahmen einer Jubiläumstour mit speziellen Gästen und an ausgewählten Orten gebührend zu feiern. Das Konzert in der Berliner Philharmonie wirkte auf mich stellenweise allerdings eher wie ein Abgesang.

weiterlesen…


MILA MAR – (08.04.2017) – Berlin, Grüner Salon

MMBerlin1Was für ein Theater“, das haben sich wohl viele Besucher des Konzerts von MILA MAR im Grünen Salon der Berliner Volksbühne vor einigen Wochen gedacht. Die Band selbst war daran allerdings gänzlich unschuldig, obwohl ihr Auftritt trotz widriger Umstände einmal mehr großes Kino war.

weiterlesen…


HELENE BLUM – (07.03.2017) – Berlin, Passionskirche

Helene_Blum_6_LMit ihrem aktuellen Album Dråber af tid“ („Droplets of Time“) hat die dänische Musikerin HELENE BLUM in ihrem Heimatland einen Riesenerfolg gelandet. Um das neue Material auch dem hiesigen Publikum näher zu bringen, war die Künstlerin in den letzten Wochen auf großer Deutschland-Release-Tour. Wir waren beim Konzert in Berlin dabei.

weiterlesen…


EVELINE – Berlin, Kantine am Berghain

Eveline 1Das Berliner Indie-Pop Duo EVELINE veröffentlichte am vergangenen Freitag seine Debüt-EP „Scared“. Angemessen gefeiert wurde das Release in der Kantine am Berghain. So mancher, der sich noch spontan entschieden hatte, vorbeizuschauen, musste allerdings schon an der Tür wieder umdrehen, denn der kleine Club war restlos ausverkauft.

weiterlesen…


MILA MAR – Leipzig, Naumanns im Felsenkeller

Milar_Mar_SLF_1Nach ihrer triumphalen Reunion beim WGT vor zwei Jahren hatten MILA MAR bereits im April 2015 einige Clubkonzerte angekündigt, die dann leider aus Krankheitsgründen ausfallen mussten. Nun wurden die Termine endlich nachgeholt. Wir waren im Leipziger Naumanns dabei.

weiterlesen…


DAKH DAUGHTERS – Berlin, Hebbel am Ufer

Dakh Daughters 26Die All-Girl-Band DAKH DAUGHTERS aus der Ukraine sorgte hierzulande bereits im letzten Jahr beim Rudolstadt-Festival für Aufsehen. Vor zwei Wochen begeisterten sie beim Festival „Utopische Realitäten“ das Publikum im Berliner Theater Hebbel am Ufer.

weiterlesen…


Illusionen – Alexandras Leben – Berlin, Admiralspalast

illusionen-alexandras-leben-5 Standing Ovations und Zugabe – die Berliner Schauspielerin Jannike Schubert und Pianist Franz Fischer brillierten bei der Aufführung des musikalischen Schauspiels über das Leben der deutschen Chansonière Alexandra in Berlin.

weiterlesen…


WARPAINT – Berlin, Astra Kulturhaus (01.11.2016)

warpaint1Mit ihrem 2010er Debütalbum „The Fool“ landete die US-amerikanische Indie-All-Girl-Band WARPAINT nicht nur bei Fans und Kritikern in den Staaten einen Überraschungserfolg. Fortan galten die vier Mädels als Geheimtipp. Dass der nach zwei weiteren Alben 2014 und in diesem Jahr nicht mehr wirklich geheim ist, konnte man daran ablesen, dass das Konzert im Berliner Astra Kulturhaus letzte Woche schon gut vier Wochen vorher restlos ausverkauft war. Und die Damen wurden ihrem guten Ruf an besagtem Abend dann auch mehr als gerecht.

weiterlesen…


JOSEPH – Berlin, Kantine am Berghain

Joseph 1

JOSEPH, die drei Schwestern Natalie, Allison und Meegan Closner aus dem US-Bundesstaat Oregon, zählen im Moment zu den absoluten Shooting Stars der amerikanischen Folkszene und haben es sogar schon in die NBC Tonight Show mit Jimmy Fallon geschafft. Hierzulande ist das Familien-Trio jedoch noch so gut wie unbekannt. Um damit zu beginnen, dies zu ändern, kamen die drei stimmgewaltigen Damen im Juli für ein Konzert nach Berlin.

weiterlesen…


HIGHASAKITE – Berlin, BiNuu

Highasakite_BiNuu_2

In ihrer norwegischen Heimat zählen HIGHASAKITE schon länger zu den Großen und spätestens seit dem Release ihres aktuellen Albums „Camp Echo” im Mai dieses Jahres sind sie auch im Rest Europas kein bloßer Geheimtipp mehr. Zwischen ihren Auftritten auf Erstligafestivals wie Glastonbury (UK) oder Roskilde (DK) fanden die Indiepopper im Juni auch Zeit für zwei Clubtermine in Deutschland. Wir waren im Berliner BiNuu dabei.

weiterlesen…


ANNEKE VAN GIERSBERGEN / VIC ANSELMO – Berlin, TheARTer Gallery

Anneke van GiersbergenVon 1994 bis 2007 hat ANNEKE VAN GIERSBERGEN mit der Prog-Rock-Band THE GATHERING die großen Hallen und Festivalbühnen in Europa bespielt. Nach ihrem Ausstieg trat sie mit verschiedenen eigenen und als Gast bei zahlreichen fremden Projekten in Erscheinung. Vor kurzem konnte man die niederländische Sängerin bei einem kleinen, intimen Akustikkonzert in Berlin erleben.

weiterlesen…


Nachtgeschrei, Fiolka – Hellraiser, Leipzig (Bildergalerie)

Auf ihrer “Staub und Schatten”-Tour machten NACHTGESCHREI am vergangenen Freitag gemeinsam mit FIOLKA im Hellraiser in Leipzig Station. Hier haben wir einige Bilder für euch –  mehr Photos des Konzerts findet ihr auf unserer Flickr-Seite.


Stummfilmkonzert: MÚM plays „Menschen am Sonntag“ – Berlin, Radialsystem V

Múm live- Radialsystem V - 13-02-16 (c) Markus Werner

Der Februar steht in der deutschen Hauptstadt natürlich immer ganz im Zeichen der Berlinale. Doch für tolle Filmerlebnisse muss es nicht immer der rote Teppich sein, denn auch abseits des glamourösen Festivalgeschehens lässt sich so manche cineastische Perle finden. Ein Beispiel hierfür war in diesem Jahr mit Sicherheit die Vorführung des Stummfilm-Klassikers „Menschen am Sonntag“, live vertont von der isländischen Electronica-Formation MÚM, die an beiden Abenden im Berliner Radialsystem V restlos ausverkauft war.

weiterlesen…


The Art of How to Dream – Vernissage zu Ehren von TANGERINE DREAM Gründer Edgar Froese – Haus der Berliner Festspiele

The art of how to dream 1

Der König ist tot – es lebe die Musik! Nach dem überraschenden Tod von TANGERINE DREAM Mastermind Edgar Froese im Januar 2015 hätte man meinen können, dass eine der prägendsten Bands der internationalen Elektronik- und Synthi-Musik damit Geschichte sei. Doch die Band ist weder tot noch hat sie ihren Gründer vergessen, der, wie er es selbst ausgedrückt hätte, schließlich nur „seine kosmische Adresse geändert hat“. Dass das Projekt TANGERINE DREAM nach wie vor höchst lebendig ist, konnte man bei einer emotionalen Vernissage anlässlich von Froeses erstem Todestag im Haus der Berliner Festspiele erleben.

weiterlesen…


RHIANNON GIDDENS – Berlin, Columbia Theater

Rhiannon Giddens 22-01-16 Columbia Theater -5RHIANNON GIDDENS gilt seit einiger Zeit als die neue Stimme der amerikanischen Folkmusik. Sie startete ihre musikalische Karriere zunächst als als Sängerin der viel gelobten und Grammy-preisgekrönten CAROLINA CHOCOLATE DROPS, seit einiger Zeit ist sie aber auch zunehmend solo unterwegs. Viele kennen sie durch ihren Beitrag zum Soundtrack des Coen-Brothers-Films „Inside Llewyn Davis“. Im Frühjahr 2015 erschien ihr Debütalbum „Tomorrow is my turn“, das von Fans und Kritikern gleichermaßen gefeiert wurde. Bereits im letzten Jahr begeisterte die studierte Opernsängerin beim Rudolstadt Festival (formerly known as TFF) damit auch das deutsche Publikum. Auf ihrer derzeitigen Europatournee standen leider nur zwei Termine hierzulande auf dem Programm.

weiterlesen…