Michel Pastoureau – Schwarz (Buch-Review)

pastoureau-schwarz-coverDie Geschichte von Personen, Orten aber auch Gegenständen zu untersuchen oder zu erzählen ist durchaus gängig. Doch die Geschichte einer Farbe? Der französische Mittelalterhistoriker Michel Pastoureau zeigt, dass das durchaus spannend sein kann.

Keine andere Farbe polarisiert so sehr wie die Farbe Schwarz. Für viele Menschen steht sie für das Schlechte und Böse in dieser Welt. Sie ist Sinnbild für Tod und Trauer, die Hölle und den Teufel sowie für Krankheiten und Unheil. Auf der anderen Seite assoziieren wir Schwarz mit Demut und Enthaltsamkeit, mit Gerechtigkeit und vor allem mit Eleganz. Priester tragen schwarze Kutten, der Richter eine schwarze Robe und natürlich darf in keinem Kleiderschrank einer feinen Dame das „Kleine Schwarze“ fehlen. Aber ist Schwarz eigentlich eine Farbe? Wieso werden ihr so viele Bedeutungen zugeordnet? Und warum ändern sich diese im Laufe der Jahrhunderte immer wieder?

Beginnend mit den Felszeichnungen aus der Urgeschichte versucht der Autor Michel Pastoureau all diesen Fragen nachzugehen und nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise durch die (Kunst-) Geschichte und den Alltag der Menschen in Europa bis ins 21. Jahrhundert. Veranschaulicht durch zahlreiche Abbildungen erhält der Leser Einblick in die ambivalente Symbolik der Farbe Schwarz bis ins hohe Mittelalter, erfährt von ihrem darauf folgendem „Abstieg“ in der gesellschaftlichen Bedeutung und ihrer erneuten Aufwertung im späten Mittelalter sowohl in der Kunst als auch im Alltag und vor allem in der zeitgenössischen Mode. Selbst die Feststellung Isaac Newtons 1665, Schwarz sei keine Farbe, da sie in dem von ihm entdeckten Lichtspektrum nicht vorkommt, konnte den Siegeszug nicht mehr aufhalten. Der feine Anzug des modernen Gentleman, das „Kleine Schwarze“ der Dame von Welt, Konsumgüter wie zum Beispiel Haushaltsgeräte, Telefone, Fotoapparate, Füller, aber auch Luxusgüter wie Autos, allem wird durch die Farbe Schwarz eine zeitlose Eleganz verliehen.

(Rezension: Barbara Köhler)

Michel Pastoureau
Schwarz
Geschichte einer Farbe
Philipp von Zabern – WBG 2016
208 Seiten, 39,95€
ISBN 978-3805350136



Teilen auf:
Florian Hessler

Über Florian Hessler

Archäologe, Historiker und freier Journalist (u.a. Zillo Medieval, Sonic Seducer, Miroque, Metal-District, Piranha) floh.hessler(at)schubladenfrei.de
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Gelesen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *