Carolyne Larrington – Winter is coming (Buch-Review)

larrinton-winter-is-coming-coverAuch wenn er wettertechnisch hierzulande aktuell noch ein wenig auf sich warten lässt, für Fans der Fantasy-TV-Serie „Game of Thrones” und ihrer literarischen Vorlage „A song of ice and fire“ ist die unheilsschwangere Ankündigung „winter is coming“ inzwischen Kult. Die britische Mittelalterforscherin Carolyne Larrington liefert nun mit ihrem gleichnamigen Buch einen faszinierenden Reiseführer durch die fantastische Welt George R. R. Martins, der interessante Parallelen zur realen Welt des Mittelalters aufdeckt.

Die Bezeichnung „Reiseführer“ ist hier nicht ohne Grund gewählt, denn der Ausflug in die Welt von „Game of Thrones“ ist geographisch gegliedert. Ausgehend von der Landesmitte, über den Norden und Westen wird zunächst jede Region von Westeros einer eingehenden Betrachtung unterzogen. Zwei weitere Kapitel widmen sich den jenseits der Meerenge, auf dem Kontinent Essos gelegenen Gefilden. Dabei beschreibt Carolyne Larrington zunächst die sozialen, politischen und mythologischen Aspekte des jeweiligen Gebiets, um sich dann auf die Suche nach Gemeinsamkeiten mit der „realen“ Welt zu machen. Egal ob sie die blutigen Machtkämpfe in Westeros mit denen der konkurrierenden Adelsgeschlechter in den englischen Rosenkriegen des 15. Jahrhunderts vergleicht oder in nordischen Mythen Vorbilder für die geheimnisvolle Verbindung der Stark-Kinder mit ihren Schattenwölfen sucht, sind ihre Abhandlungen nie trocken-akademisch, sondern geprägt von der Liebe zur Materie, knapp gehalten und damit spannend und flüssig zu lesen. Dass die Autorin selbst bekennender Fan sowohl der Serie als auch der Bücher ist, wird auch dadurch deutlich, dass sie einige Stellen des Textes am Rand mit Spoiler-Warnsymbolen versehen hat. So können „Unbefleckte“, also Personen, die bislang nur die Serie und nicht die Buchvorlage kennen, jederzeit entscheiden, ob sie den jeweiligen Absatz lesen wollen oder nicht. Ausführliche Anmerkungen, zahlreiche Abbildungen und eine kleine aber feine Literaturliste für alle, die sich über den ein oder anderen Aspekt doch umfassender informieren wollen, vervollständigen das Ganze und machen Carolyne Larringtons Buch zu einem unterhaltsamen und informativen Lesevergnügen für jeden „Game of Thrones“ – Fan.

Übrigens: Die Autorin lehrt nicht nur englische Literatur des Mittelalters am St John’s College in Oxford, sondern ist als bekennender Fan der Serie auch auf Twitter aktiv (@profcarolyne).

Carolyne Larrington
Winter is coming
Die mittelalterliche Welt von Game of Thrones
Theiss Verlag – WBG 2016
320 Seiten, € 19,95
ISBN 978-3-8062-3350-6



Teilen auf:
Florian Hessler

Über Florian Hessler

Archäologe, Historiker und freier Journalist (u.a. Zillo Medieval, Sonic Seducer, Miroque, Metal-District, Piranha) floh.hessler(at)schubladenfrei.de
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Gelesen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *