BUCHBERLIN 2021

Buch-Berlin-Logo

Buchmesse – da denken die meisten sofort an Frankfurt oder Leipzig. In deren Schatten hat sich in den letzten Jahren die BUCHBERLIN zur drittgrößten einschlägigen Veranstaltung in Deutschland gemausert. Anders als bei den beiden Großen liegt beim Berliner Event der Fokus hauptsächlich bei unabhängigen Verlagen und Selfpublishern. Inzwischen öffnet sich die BUCHBERLIN aber auch mehr und mehr für größere Verlage. In diesem Jahr findet sie erstmals in der Arena in Berlin-Treptow statt – mit verändertem Konzept und mehr Ausstellungsfläche.

Eigentlich sollte die Messe, die sich über die Jahre zu einem der wichtigsten Treffpunkt für die unabhängige Literaturszene entwickelt hat, bereits im letzten Jahr in der vergrößerten Version stattfinden, fiel aber, wie so vieles im Kulturbereich, der Pandemie zum Opfer. In diesem Jahr wollen die Macher nun aber wieder Vollgas geben, mit 3G-Hygienekonzept und eigener Teststation. Organisiert wird die BUCHBERLIN, von Bücherzauber e.V., einem Verein, der sich nicht nur für die freie Literaturszene stark macht, sondern sich darüber hinaus auch für die Leseförderung in Berlin und Brandenburg einsetzt. Die Schirmherrschaft für 2021 hat der vielfach preisgekrönte Autor Andreas Eschbach (u.a. „Das Jesus-Video“) übernommen.

Zum Konzept der Messe gehören bezahlbare Standgebühren für die Aussteller, niedrige Eintrittspreise für die Besucher, freier Eintritt für Kinder und zahlreiche kostenlose Lesungen. Als Besucher kann man hier jede Menge Bücher entdecken, die man eben nicht in jeder Buchhandlung findet. Der größte Pluspunkt der BUCHBERLIN ist jedoch die familiäre und kommunikative Atmosphäre, die auch trotz des Wachstums der Veranstaltung nicht verloren gehen soll. Hier können die Besucher*innen wie nirgends sonst direkt mit den Autor*innen und Verleger*innen ins Gespräch kommen, sei es bei den Lesungen oder an den Ständen.

Ein ganz besonderes Messe-Erlebnis verspricht in diesem Jahr ein Live Adventure, zu dem die drei Fragezeichen-Autor*innen Cally Stronk und Christian Friedrich die Besucher*innen einladen. Bei dem spannenden Escape-Game müssen Rätsel gelöst, Spürsinn bewiesen und Hinweise kombiniert werden.

Die Aufteilung der Messe basiert in diesem Jahr erstmals auf einer vom MVB, dem Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels, initiierten Studie mit dem Titel „Bewusst unbewusst: Vom verborgenen Lesemotiv zum Kaufimpuls“.

So wird es fünf Bereiche geben, von denen vier nach bestimmten Lesemotiven strukturiert sind.

Entspannen

mit klassischer Belletristik, Unterhaltungsromanen, Liebesgeschichten, Humor oder Cosy Krimis

Eintauchen

mit Büchern, die in einer anderen Welt oder Zeit spielen, wie Fantasy, Science Fiction, historische Romane

Erschaudern

Krimi, Thriller, Horror, dunklere Science Fiction oder auch Fantasy

Entdecken und Erfahren

mit Sachbüchern, Ratgebern, Reiseführern, Kochbüchern, Fachbüchern

Zusätzlich werden die Genres Belletristik, Fantasy, Science Fiction, Krimi, Thriller, Horror, Liebe und Erotik, Queere Literatur, Kinder- und Jugendbücher, Lyrik, Ratgeber sowie Sach- und Fachbücher sowohl im Standplan als auch im Ausstellerverzeichnis klar gekennzeichnet sein, um den Besucher*innen eine möglichst gute Orientierung zu ermöglichen.

Sprichwörtlich im Mittelpunkt steht der fünfte Bereich, das diesjährige Verlagsschaufensterfenster, das anlässlich des 75. Jubiläum des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Berlin und Brandenburg die dort ansässigen Verlage besonders in den Fokus rückt, wiederum ebenfalls nach den genannten Lesemotiven aufgeteilt.

Das reguläre Tagesticket kostet lediglich 8 €uronen. Alle weiteren Infos wie das komplette Ausstellerverzeichnis, den Standplan, das Lesungsprogramm und natürlich den Ticket-Link zur BUCHBERLIN 2021 findet Ihr auf der Homepage der Veranstaltung.

Wie es sich für eine richtige Buchmesse gehört, gibt es inzwischen auch rund um die BUCHBERLIN zahlreiche Begleitevents. Seit 2016 findet im Vorfeld oder parallel zur Messe für Fachbesucher die BUCHBERLIN-Tagung mit zahlreichen Workshops und Vorträgen statt. 2021 wird sie bedingt durch die anhaltende Corona-Pandemie an mehreren Terminen online durchgeführt.

Spannung, Nervenkitzel und gute literarische Unterhaltung verspricht die 1. BUCHBERLIN „Thriller Night“ am 17. November 2021 im Berliner Kriminal Theater in der Palisadenstraße. Als lesende Gäste sind Sandy Mercier, Emely Dark, Claudia Giesdorf und Martin Krist angekündigt, zudem soll es Musik und Überraschungen geben. Moderiert wird das Ganze von Literaturbloggerin Sarah Lippasson.

242682911_4378726392213331_3452367955896470959_n-1

An den folgenden beiden Tagen finden in der Moabiter Kulturbremse Warmup-Lesungen zur BUCHBERLIN statt: Am 18.11.2021 werden dort die Autor*innen Nadine Muriel, Rainer Wüst, Effi Eweka und Asmo Tear die phantastische Anthologie „Das geheime Sanatorium“ vorstellen, am 19.11.2021 geben sich unter der Überschrift “Welten” dann Bernhard Stäber und Literaturpreisträgerin Ju Honisch die Ehre, um aus ihren Werken „Wächter der Weltenschlange“ beziehungsweise „Weltendiebe“ zu lesen. Moderiert werden beide Veranstaltungen von Amandara Schulzke, die manche vielleicht auch als Organisatorin des Literaturzelts beim Festival Mediaval kennen.

254352268_10219320472873206_1064985750669031585_n

252593590_3039415479612914_5387551140278443416_n

Wir werden für Euch auf jeden Fall auf der und rund um die BUCHBERLIN 2021 unterwegs sein und Stimmen, Impressionen und natürlich hoffentlich spannende literarische Fundstücke für Euch sammeln.

Be Sociable, Share!
Florian Hessler

Über Florian Hessler

Archäologe, Historiker und freier Journalist (u.a. Zillo Medieval, Sonic Seducer, Miroque, Metal-District, Piranha) floh.hessler(at)schubladenfrei.de
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Demnächst, Gelesen, Im Fokus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *